Zu „Clap“ sag ich einfach mal so:

Seit über zehn Jahren das People-Magazin der Kommunikationsbranche.
Für Neugierige, Eitle und Schadenfrohe.

Mehr dazu auf www.clap-club.de, das jetzt ebenso von meinem ehemaligen Co-Chefredakteur Daniel Häuser geführt wird wie das Printmagazin. Wegen der vielen anderen Projekte habe ich mich im April 2016 als Blattgründer auf meine Rolle als Herausgeber des Titels konzentriert.